Seit Jahren sind die berühmte Schriftstellerin Iris Murdoch und der Literaturkritiker John Bayley ein Paar. Als man bei Iris Alzheimer diagnostiziert, will John seine große Liebe nicht einfach aufgeben. Er kämpft um Iris' Verstand und Leben...

Nach den Memoiren von John Bayley erzählt Regisseur Richard Eyre - eine Kapazität in Großbritanniens Theaterszene - einfühlsam die authentischen Geschichte einer großen Liebe. Dank der gekonnten Inszenierung und der brillanten Darsteller kommt das schwierige Thema bestens rüber. Jim Broadbent bekam als fürsorglicher John Bayley einen Oscar als bester Nebendarsteller.