Die junge Karrierefrau Margit Agnew ist entsetzt über die romantischen Gefühle, die ihre jüngere Schwester Irene für den vagabundierenden Maler Charlie Lodge empfindet. Dabei hat sie schon festgesetzt, dass Irene endlich ihren schüchternen Verlobten Waldo heiraten soll. Um ihre Schwester und Charlie auseinander zu bringen, rückt Margit dem verrückten Künstler auf den Leib, erliegt dabei jedoch selber mehr und mehr seinem Charme.

Eine witzige und pointenreiche Komödie von Richard Thorpe mit dem Traumpaar der 30 Jahre, William Powell und Myrna Loy, das 1934 mit der Krimikomödie "Der dünne Mann" über Nacht berühmt wurde. In "Irren ist menschlich" sind die beiden Hollywood-Stars wieder ein herrliches Duo, das sich bei einer turbulenten Doppel-Trauung im Wohnwagen endlich zusammenrauft. Powell und Loy spielten übrigens in fünf weiteren "Dünner Mann"-Filmen bis weit in die 40er Jahre hinein zusammen, in "Der dünne Mann kehrt heim" (1944) arbeitete Thorpe noch einmal mit dem Star-Duo zusammen.