Während Keith in einer Autowerkstatt aushilft, träumt er davon, eines Tages die Kunsthochschule besuchen zu können. Ebenfalls wie ein Traum erscheint ihm seine schöne Mitschülerin Amanda, die jedoch bereits dem ebenso reichen wie arroganten Angeber Hardy gehört. Keith Versuch, Hardy mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, indem er Amanda in einer gemieteten Luxus-Limousine ausführt, scheitert. Nach einer handfesten Schlägerei mit Hardy erkennt Keith, wer seine wahren Freunde sind und dass seine kumpelhafte Freundin Watts die Richtige für ihn ist.

Howard Deutch inszenierte die charmante und gut gespielte Komödie (nach einem Drehbuch von Erfolgsproduzent und -Regisseur John Hughes) als Variante seines Films "Pretty in Pink".