Die junge Amerikanerin Maureen wird kurz nach der Ankunft in Paris gekidnappt. Ihrer wohlhabenden Schwester Margaret wird daraufhin in Los Angeles anonym Hilfe angeboten. Zu ihrer Überraschung muss sie feststellen, dass diese von "Jake Speed" kommt - und der ist doch eigentlich nur ein fiktiver Held in Abenteuerromanen. Doch nachdem er sich zusammen mit seinem Assistenten Desmond Floyd als ein Mann aus Fleisch und Blut präsentiert, machen sich die drei auf nach Afrika.

Eine gelungene Mischung aus Abenteuer, Action und schwarzer Komödie, die Klischees der Trivialunterhaltung amüsant ironisiert. Doch die hervorragenden Stunts und Actionszenen sind nur ein Aspekt des Films. John Hurt als Sid Sigway beschert dem Zuschauer einen bedrohlichen, doch herrlich sarkastischen Bösewicht.