Catherine Morland ist ein junges Mädchen, dessen größtes Hobby das Lesen von Schauerromanen ist. Vor lauter Begeisterung für die Novellen vermischt sie oft Realität und Fiktion und träumt davon, selbst Figur eines spannenden Romans zu sein. Als Jugendliche kommt sie zu dem wohlhabenden und kinderlosen Ehepaar Mr. und Mrs. Allen nach Bath. Dort freundet sie sich mit Isabella und deren Bruder John an. John hat ein Auge auf Catherine geworfen, doch diese interessiert sich vielmehr für den sympathischen Henry Tilney, den sie auf einem Ball kennengelernt hat und mit dessen Schwester Eleanor Catherine sofort Freundschaft geschlossen hat. Catherines Bruder James wiederum schwärmt für Isabella, die beiden verloben sich. Doch Isabella lässt sich, sehr zu Catherines Sorge, weiterhin Schmeicheleien von Henrys Bruder, dem Frauenheld Frederick, gefallen. Eines Tages lädt General Tilney, der verwitwete Vater von Henry, Eleanor, Frederick und Catherine auf das majestätische Familienanwesen Northanger Abbey ein. Dies kommt Catherines Vorliebe für Schauerromane entgegen, denn auf dem Anwesen soll es spuken. Vor Ort erfährt Catherine von mysteriösen Umständen, unter denen die Mutter der Familie vor Jahren umgekommen sein soll. Trotz ausdrücklichen Verbotes begibt sich Catherine im Anwesen auf Spurensuche und mischt sich in sensible Familienangelegenheiten ein ...

Ein gelungener Mix aus Liebesgeschichte und vikorianischer Schauermär von Regisseur Jon Jones ("Aurelio Zen - Entführung auf italienisch", "Titanic") nach Jane Austens 1817 erschienenen gleichnamigen Roman. Der mit zwei Primetime Emmys ausgezeichnete Drehbuchautor Andrew Davies (für "Ein Kartenhaus" und "Little Doritt") gilt als Spezialist für die Adaption bekannter Literaturvorlagen, man denke nur an seine Drehbücher für Othello" oder "Sinn und Sinnlichkeit". In der Hauptrolle der jungen Catherine überzeugt hier die aus dem englischen Birmingham stammende Darstellerin Felicity Jones, die hierzulande mit ihren Rollen in Filmen wie "Wiedersehen mit Brideshead", "Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten" oder in "In guten Händen" bekannt wurde.

Foto: arte F/© ITV Plc