Zweifellos ist Jennifer das heißeste Girl der Stadt. Doch zunächst ahnt niemand, dass sie von einem bösen Dämon besessen ist. Denn sie saugt ihre Verehrer im wahrsten Sinne des Wortes aus: Ihr Durst nach Blut scheint unstillbar. Dann ist es ausgerechnet ihre schüchterne Busenfreundin Needy, die die noch lebenden Jungs vor Jennifer schützen muss ...

Hier dachte man sich wohl, dass es reicht, die sexy Megan Fox als mondänen Vamp (bzw. Vampir) zu besetzen, um große Kasse zu machen. Falsch gedacht: Denn das schlecht inszenierte, gespielte und erzählte Werk hinkt in dem Maße, in dem das Blut tropft. Zudem wollte wohl niemand ein Männer mordendes Weibsbild (sei es noch so hübsch) sehen. Im Herstellungsland USA ging der dämliche Horror-Streifen sang- und klanglos unter.

Foto: Fox