Märchenbuch-Illustratorin Claire Cooper wird im Traum von den perversen Visionen eines Serienkillers heimgesucht. Als ihre Tochter ermordet wird, verwandeln sich Claires Träume in blutige Realität...

Nach einem Roman von Bari Wood, der sich mit den "Unzertrennlichen" als Spezialist für psychologische Grenzfälle etabliert hat, inszenierte Neil Jordan einen ungewöhnlichen, aber eher durchschnittlichen Thriller, der allerdings in den Traumsequenzen eine visionäre Kraft entwickelt. Der von Dreamworks produzierte Film glänzt zudem mit einer erstklassigen Besetzung: Neben Annette Bening, die in der tragischen Rolle der verzweifelten Mutter alle Register zieht, agieren Aidan Quinn und Robert Downey jr. Der irische Regisseur Neil Jordan ist ein Meister des psychologischen Thrillers, der schon mit seinen Erstlingswerken aus den frühen 80er Jahren neue Akzente in diesem Genre gesetzt hat.