Bei einer unautorisierten Überwachungsaktion mit einem befreundeten Kollegen wird Chief Stone in Boston in eine heftige Schießerei verwickelt. Im Unterschied zu seinem Freund zum Glück nur leicht verletzt, bekommt er zu Hause im idyllischen Paradise natürlich wieder Ärger mit dem Stadtrat. Das wird nicht besser, als er einen alten Fall von Kindesentführung wieder aufnimmt, dessen Opfer vor sechs Jahren für tot erklärt wurde. Jetzt aber hat seine Mutter einen Brief erhalten, der zu beweisen scheint, dass das Kind noch am Leben ist ...

Wie immer bewährt sich Tom Selleck als Jesse Stone auch in dieser Folge der beliebten Reihe als sturer Einzelkämpfer, der mit raubeinigem Charme und einigen Gläsern Whiskey seine Fälle löst. Auch diesen spannenden und gut gespielten Fall inszenierte wieder Regisseur Robert Harmon ("Hitcher, der Highwaykiller", "Der Todeskuss der Cosa Nostra"), der bereits die ersten vier Fälle gekonnt in Szene setzte.

Foto: ZDF/CBS Entertainment