Im New York der 40er Jahre lernt der Reporter Joseph Mitchell den seltsam anmutenden Joe Gould kennen. Der behauptet nicht nur, an einer mündlich überlieferten Geschichte der Menschheit zu arbeiten, sondern zudem auch die Sprache der Möwen zu beherrschen. Mitchell ist irgendwie von dem komischen Kauz fasziniert und verfasst auch einen Artikel über ihn. Dieser Artikel sorgt wiederum für einigen Wirbel...

Darsteller und Regisseur Stanley Tucci ist es zwar gelungen, die New Yorker Künstlerszene der 40er noch einmal aufleben zu lassen. Doch leider haben sich in seinem gut gespielten Werk viele ermüdende Längen eingeschlichen. Das Timing-Problem tauchte bereits bei Tuccis anderen Regie-Arbeiten "Big Night" und "The Impostors" auf. Doch was Ian Holm hier als Künstler-Original zeigt, ist schon großartig.