Eine Gruppe Jugendlicher um die zwanzig bricht in einen Elektromarkt ein. Als ihr Anführer dabei einen Unfall hat, lassen sie ihn liegen und flüchten in ein Ferienhaus in den Bergen. Doch hier greift schon bald Misstrauen um sich. Aus der Gruppe von Freunden wird plötzlich ein Haufen Einzelgänger. Nicht lange, da hegt auch die Dorfbevölkerung den Verdacht, dass mit den jungen Städtern etwas nicht stimmt...

Der Psycho-Krimi in rustikaler ländlicher Umgebung ist das Langfilmdebüt von Drehbuchautor und Regisseur Valentin Hitz. Trotz einiger recht unglaubwürdiger Drehbuchwendungen überzeugt der Film besonders durch die schauspielerischen Leistungen von Georg Friedrich ("Hundstage", "Silentium") als Chris und Edita Malovcic ("Inspektor Rolle - Sex-Inserate", "Nordrand") als Sandra.