Die 19-jährige Katja hat eine enge und liebevolle Beziehung zu ihrem verwitweten Vater. Als dieser ihr eröffnet, dass er wieder heiratet, bricht für die attraktive junge Frau eine Welt zusammen. Auf ihrer Suche nach Identität und Liebe macht sich Katja auf eine sexuelle Entdeckungsreise, auf der sie auch Geschlechter und Moral überschreitende Erfahrungen macht ...

Eine freizügige Regiearbeit aus den "wilden Sechzigern", von Genreregisseur Joseph W. Sarno ("Leslie Abigail - Ich will immer") nach eigenem Buch inszeniert. Sarno spielt hier mit Themen wie Inzest und lesbische Liebe, wobei dieser Erotikfilm erstaunlich gut gespielt und fotografiert ist. Kein Wunder, denn als Kameramann fungierte der aus Kopenhagen stammende Mikael Salomon, der später eine Hollywoodkarriere startete (auch als Regisseur) und Filme wie "In einem fernen Land", "Backdraft - Männer, die durchs Feuer gehen", "Arachnophobia" und "Abyss - Abgrund des Todes" als Kameramann verwirklichte.

Foto: arte F