Die junge und attraktive Irene ist bei ihrem Bruder Paul in New Orleans zu Besuch. Schon bald spürt sie, dass in seinem Haus nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Das bestätigt sich in der Nacht nach ihrer Ankunft: Ein Callgirl wird auf das grausamste verstümmelt aufgefunden. Paul bleibt nichts weiter übrig, als seiner Schwester ein schier unglaubliches Geheimnis anzuvertrauen. Irene und ihr Bruder sind Katzenmenschen, die in Liebesnächten zu Raubtieren werden...

1942 inszenierte Jacques Tourneur nach einer Story von DeWitt Bodeen den brillanten Gruselschocker "Katzenmenschen", der zum Kultfilm des Genres wurde. Fast 40 Jahre später griff Paul Schrader die Abhandlung des Werwolf-Themas erneut auf. Gegenüber dem Film von Tourneur betonte Schrader das erotische Moment der Geschichte und geht insgesamt mehr ins Mythologische. Trotz guter Kameraführung und der aufregenden Nastassja Kinski in einem ihrer ersten US-Filme kommt Schraders Version nicht an die Qualität des Originals heran.

Foto: UIP