Ex-Mafia-Killer Jimmy "die Tulpe" Tudeski will endlich sein Leben als Hausmann geniesen, da schlägt seine einstige Mafia-Familie wieder zu und entführt seine Ex-Frau. Deren Mann, Zahnarzt Nicholas "Oz" Oseransky bittet Jimmy um Hilfe. Und schon befinden sich die beiden wieder mitten in einer wüsten Geschichte...

Das einzig Positive, was man über dieses Sequel der witzigen Mafia-Komödie "Keine halben Sachen" sagen kann: Man merkt, dass die Schauspieler Spaß an der Sache hatten. Doch leider überträgt sich das nicht auf das Publikum: schlechte Gags, dämliche Verwicklungen und eine mehr als unlustige Fortschreibung der Story sorgen nur für Krämpfe und Magenverstimmungen.

Foto: Concorde