Gemeinsam fliehen Roy und Emiliano aus der Gefangenschaft, doch nur Roy erreicht völlig entkräftet - aber lebendig - das Goldgräbernest, von dem ihm Emiliano erzählte. Hier herrschen raue Sitten: Grundbesitzer Redfield und seine Kumpanen unterdrücken mit brutalen Methoden die Minenarbeiter und bereichern sich an ihren Erträgen. Roy schmiedet einen ausgeklügelten Plan, um die Verbrecher gegeneinander aus zu spielen ...

Ein überdurchschnittlich inszenierter und gespielter Spaghetti-Western von Aldo Florio mit imposanten Action- und Shootout-Szenen. Wem das Goldgräbernest bekannt vorkommen sollte, dürfte es bereits in Sergio Leones Meisterwerk "Für eine Handvoll Dollar" gesehen haben, denn seinerzeit räumte Clint Eastwood dort auf. Mit dem kann sich Hauptdarsteller Fabio Testi ("Der Garten der Finzi Contini", "Nachtblende") in der Rolle des Roy Greenford zwar nicht messen, doch auch Testi haucht seinem Proptagonisten gekonnt Leben ein und in Rückblicken erkennt auch der Zuschauer, was ihn zu seinem Handeln bewegt.

Foto: Koch Media