Auch nach zwei Jahren herrscht im Patchwork-Leben von Henry, Katharina, Tristan und der jungen Magdalena das alltägliche Chaos. Magdalena frönt erstmalig dem Verliebtsein, Henry versucht sich als Filmproduzent und hat gleich Ärger mit dem überkandidelten Jungschauspieler Matthias Schweighöfer. Katharina hingegen gefällt sich nicht in ihrer Rolle als Mutter und Hausfrau und Tristan steckt mitten in einer ernsthaften Midlife-Crisis, die er mit der jugendlichen Nora ausleben will ...

Nachdem sein letztes Werk "Schutzengel" an den Kinokassen weniger erfolgreich war als gehofft, greift Til Schweiger auf Bewährtes zurück und will nun mit diesem Aufguss von "Kokowääh" wieder beim Publikum punkten. Wirklich prickelnd ist das nicht, denn man kann sich kaum des Eindrucks erwehren, alles schon mal ähnlich gesehen zu haben. Aber um vom chaotischen Alltag abzuschalten, ist der chaotische Alltag der Patchwork-Familie vielleicht genau richtig.