Barry Singer und sein bester Freund, der Zahnarzt Robert Levin, haben seit ihrer Jugend in Sachen Frauen kaum etwas dazu gelernt. Immer noch pflegen sie ihre Vorurteile und naiven Phantasien. Während Robert bereits verheiratet ist, führt der Stand-up-Komiker Barry, der auf den großen Durchbruch wartet, in L. A. ein unausgeglichenes Leben als Single. Eines Tages lernt er Thea kennen, eine selbstbewusste Frau, die sich von seinen frechen Witzen über die Tücken von Beziehungen nicht abschrecken lässt. Barry verliebt sich sofort in sie. Zunächst verläuft das Leben des gegensätzlichen Paares überraschend unbeschwert - bis Thea vorschlägt, sich eine gemeinsame Wohnung zu nehmen...

Regisseur Bill Kalmenson, der bis zu seinem Filmdebüt "Komiker lieben anders" vor allem mit Gastauftritten bei erfolgreichen amerikanischen Serien wie "Matlock", "Emergency Room" und "Alien Nation" in Erscheinung trat, inszenierte eine wunderbar leichte Komödie mit Tiefgang und feinen Widerhaken. Dabei brachte er seine eigenen Erfahrungen und sein Talent als Stand-up-Komiker ins Drehbuch ein.