Der stadtbekannte Staatsanwalt Patrik Hansson, der Advokat genannt, kämpft in einem hochbrisanten Fall gegen die skrupellosen Machenschaften des Chemie-Unternehmens MarkInvest. Hansson übt sein Plädoyer für den nächsten Tag, an dem er ein neues, unumstößliches Beweispapier dem Gericht präsentieren will. Am Abend begleitet ihn die attraktive Ulrika Lindén, die er nur flüchtig kennt, in seine Wohnung. Kurz darauf erreicht ein Notruf die Stockholmer Polizei: Ulrika ist total aufgelöst und beschreibt, dass ein unbekannter Täter gerade im Begriff ist, Hansson niederzuschlagen. Sie selbst telefoniert in diesem Moment aus dem Bad, wo sie sich vor dem Angreifer verbarrikadiert hat. Als Beck und sein Team am Tatort ankommen, finden sie die vollkommen verschreckte Ulrika im Bad und den erstochenen Hansson im Bett. Das Messer steckt in der Badezimmertü...

Kjell Sundvall gilt als einer der erfahrensten Regisseure der spannenden Krimireihe aus dem hohen Norden, drehte er doch bereits Episoden wie "Kommissar Beck - Heißer Schnee", "Kommissar Beck - Kuriere des Todes", "Kommissar Beck - Das Kartell" und "Kommissar Beck - Preis der Rache". Auch hier verbindet er wieder - wie bereits in "Kommissar Beck - Das Spiel des Todes" - gekonnt politische und gesellschaftliche Fragen mit der Ermittlungsarbeit seiner Protagonisten. Vorlage waren einmal mehr die Charaktere des weltberühmten Autorengespanns Maj Sjöwall/Per Wahlöö.

Foto: ZDF