Die Leiche der 25-jährigen Rechtsanwaltsgehilfin Karin Berling wird am Donau-Ufer in Regensburg geborgen. Die Eltern sind fassungslos, zumal ihre Tochter unmittelbar vor der Hochzeit mit dem Türken Cengiz Özgür stand. Der zukünftige Ehemann reagiert auf die Todesnachricht mit Entsetzen, doch erste Recherchen machen deutlich, dass seine Beziehung zu Karin kurz vor dem Aus stand. Kommissarin Lucas erkennt, dass sie den Fall erst lösen kann, wenn sie erst einmal die religiös-politischen Verflechtungen hinter dem Geschehen entschlüsselt hat...

Regisseur Thomas Berger, der zuvor schon die Episoden "Kommissarin Lucas - Vergangene Sünden", "Kommissarin Lucas - Vertrauen bis zuletzt" und "Kommissarin Lucas - Das Verhör" inszenierte, drehte hier nach seiner eigenen Vorlage (in Zusammenarbeit mit Jochen Brunow, "Klassentreffen - Mordfall unter Freunden", "Bella Block - Kurschatten") einen weiteren spannenden und durchaus kritischen Fall um das Ermittlerduo aus Regensburg.

Foto: ZDF