Pastor Torp stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus. Sarah Lund, die den Täter überrascht, wird von ihm niedergeschlagen. Obwohl er sie töten könnte, lässt er sie am Leben. Vize-Polizeipräsidentin Hedeby setzt Lund wieder als leitende Ermittlerin ein, um Raben endlich ausfindig zu machen. Beim Treffen des Sicherheitsausschusses will man sich mit der Volkspartei endgültig über das Anti-Terror-Paket einigen. Justizminister Buch erklärt zur gleichen Zeit der Presse, dass Verteidigungsminister Rossing wichtige Geschehnisse in Afghanistan vertuscht haben muss. Beim Ministerpräsidenten muss Buch die Vorwürfe gegen den Verteidigungsminister konkretisieren. Doch Rossing kann die Vorwürfe schnell entkräften, und Buch wird klar, dass Rossing ihn reingelegt hat, um ihn unglaubwürdig erscheinen zu lassen ...

Die dänische Regisseurin und Schauspielerin Charlotte Sieling, die deutschen TV-Zuschauern aus Werken wie den Henning-Mankell-Verfilmungen "Hunde von Riga" und "Die weiße Löwin" bekannt sein dürfte und schon einige Episoden der ersten "Kommissarin Lund - Das Verbrechen"-Staffel in Szene setzte, drehte diesen vierten Teil des überaus spannenden "Lund"-Fünfteilers.