Als in der afrikanischen Savanne das Wasser aus bleibt und der Durst der Tiere immer größer wird, machen sich Erdmännchen Billy und Löwe Sokrates gemeinsam auf die Suche. Unverhofft treffen sie auf ihren Weg auf einen gallischen Hahn, der wiederum eine Eisbärin, ein Känguru, einen Tasmanischen Teufel und zwei Galapagos-Schildkröten im Schlepptau hat, die allesamt auf Asyl und damit auf ein besseres Leben hoffen. Dann entdecken die Tiere, dass die Menschen in purer Profitgier einen Staudamm errichtet haben, um ein Luxushotel mit Wasser zu versorgen ...

Erich Kästners Literaturklassiker dient hier lediglich als Quelle der Inspiration für einen lärmenden Kinderfilm aus dem Computer, der nichts vom Charme des gleichnamigen Die Konferenz der Tiere hat. Wenn wundert’s, denn schließlich hat das gleiche Team um Reinhard Klooss und Holger Tappe schon die beiden "Urmel aus dem Eis"-Neufassungen zu verantworten.



Foto: Constantin