Wien, ein Tummelplatz der internationalen Verbrecherszene, der Umschlagplatz für Schmugglerware jeden Ausmaßes: radioaktives Material aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion, Hightech-Kriegsmaterial, Drogen und Menschen, die für die Illusion von Freiheit alles zu geben bereit sind. Der Kampf dagegen scheint aussichtslos. Nach einem ersten schweren Schlag gegen die Russenmafia wird auf allen Seiten aufgerüstet. Im Kreuzfeuer der Gangster und eines korrupten Polizeiapparats steht Kommissar Arnold Glockner, der kompromisslose und zynische Einzelkämpfer schlechthin...

Nach seinem ersten abendfüllenden Spielfilm "Schnellschuss" (1995) drehte der ehemalige Video- und Dokumentarfilmer Thomas Roth hier einen weiteren sehenswerten Kriminalfilm um den Wiener Ermittler Arnold Glockner alias Michael Schottenberg. Der Darsteller, Regisseur und Drehbuchautor Schottenberg arbeitete mit Roth übrigens auch in dessen Werken "Kaliber Deluxe" und "Tatort - Der Millenniumsmörder" (beide 1999) zusammen. Dem Kinopublikum dürfte Schottenberg auch aus dem Drama "Die Klavierspielerin" (2001) bekannt sein.