Fünf Jahre sind vergangen seit sich die Studenten-WG in Barcelona aufgelöst hat. Inzwischen haben sich alle mehr oder weniger mit ihrem Berufsalltag arrangiert. Xavier lebt wieder in Paris und versucht sich als Autor. Als eines Tages Ex-WG-Kumpel William beim ihm auftaucht, staunt Xavier nicht schlecht. Denn er erfährt, dass Williams Schwester Wendy in Sankt Petersburg heiraten will und zu dem Fest alle ehemaligen Mitbewohner eingeladen hat. Doch das unerwartete Wiedersehen bleibt nicht ohne Folgen...

Cédric Klapisch inszenierte selbst diese Fortsetzung seiner Komödie "L' auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr". Mit dem gleichen Charme gelang ihm hier eine ebenso witzige Fortschreibung der Geschichten. Auch dies ist wieder ein Streifen mit einem gut aufgelegten Darsteller-Ensemble, 2013 folgte mit "Beziehungsweise New York" der ebenfalls gelungene dritte Teil der "L'auberge espagnole"-Trilogie..

Foto: Tobis