Die Ferien sind zu Ende und Lola, genannt Lol, freut sich vor allem auf ihre Freundinnen. Denn Lol ist wieder solo. Zum Glück weiß ihre Mutter stets Rat und steht ihr immer hilfreich zur Seite. Dann allerdings entwickelt Lol immer stärker werdende Gefühle für ihren besten Kumpel Kyle. Da sie glaubt, dass der schon erste sexuelle Erfahrungen hinter sich hat, will Lol nicht hinten anstehen ...

Und wieder eines jener US-Remakes eines LOL, die hierzulande keinerlei Sinn ergeben (in dem Falle noch nicht einmal formal und inhaltlich). Zu alt wirkende, künstlich aussehende Nullgesichter versuchen hier, Gefühle zu vermitteln, präsentieren sich aber lediglich in Szenen zum Fremdschämen. Dass man etwa von Demi Moore nicht mehr viel zu erwarten hat, ist schon lange klar, aber warum sich Thomas Jane für dieses nervige Gefasel verpflichten liess, bleibt unbeantwortet. Regie von Original wie Remake ist übrigens die französische Regisseurin und Autorin Lisa Azuelos.



Foto: Constantin