Der schüchterne britische Fischerei-Wissenschaftler Dr. Alfred Jones erhält eine ungewöhnliche Anfrage. Eine gewisse Harriet Chetwode-Talbot bittet ihn im Auftrag des Scheichs Muhammad ibn Zaidi bani Tihama, dafür zu sorgen, dass man in der Heimat des Scheichs Lachse ansiedelt, damit man dort dem Fliegenfischen frönen kann. Jones hält die Anfrage für einen Scherz, hält er es doch nicht für möglich, in den Wadis des Jemen nordische Fische einzubürgern. Doch da der Scheich keine Kosten scheut und die politische Situation derzeit derlei Unterfangen nahezu erfordert, willigt Jones widerstrebend ein - mit ungeahnten Konsequenzen ...

Kein Geringerer als Lasse Hallström inszenierte diese ungewöhnliche Geschichte nach dem Bestseller von Paul Torday. Vor allem die deftige Prise britischen Humors, die gekonnte Umsetzung und die starken Darsteller sorgen dafür, dass auch Nichtkenner europäischer Fischgründe bei dieser absurden Parabel und der dazugehörigen Liebesgeschichte am Ball bleiben.



Foto: Concorde