Unter der ruhigen Oberfläche eines großen Sees in den überaus idyllischen Wäldern von Maine brodelt es gewaltig. Denn hier treibt ein Untier sein Unwesen. Nachdem ein Wissenschaftler bestialisch gefressen wurde und eine nervige Paläontologin einen gefundenen Zahn als den eines Riesen- Krokodils identifiziert hat, geht die Jagd auf die Bestie los. Doch die hat ihren Hunger längst noch nicht gestillt. So stellt sich schließlich die Frage, wer hier eigentlich wen jagt ...

Was nach einem blutrünstigen Monster-Movie klingt, entpuppt sich als spaßige Genre-Parodie mit schrägen Typen, coolen Sprüchen, guten Darstellern, denen der Spaß am Spiel anzumerken ist, und bizarr-akzeptablen Computer-Krokos. Alle, die Horrorfilme nicht sonderlich ernst nehmen, werden hier auf ihre Kosten kommen. Geschrieben und produziert wurde das Ganze übrigens von Ally McBeal-Erfinder David E. Kelly. P.S.: Mit dem gleichnamigen amerikanischen Wintersportort hat dieser Film nur den Titel gemein.

Foto: Tobis