Diesmal muss sich die Abenteuer lustige Lara Croft (Angelina Jolie, Foto) den Weg zu einem Unterwassertempel freikämpfen, um einen Schatz zu schützen. Dabei bekommt sie es mit dem Schurken Reiss zu tun, der gemeinsam mit einem chinesischen Gangsterboss die Welt ins Chaos stürzen will ...

Action-Spezialist Jan de Bont inszenierte die neuen Abenteuer der Computer-Game-Heldin Lara Croft, die wie bereits in "Lara Croft: Tomb Raider" von Angelina Jolie verkörpert wird. Doch das Ganze entpuppt sich nur als müder Abklatsch üblicher Genre-Werke wie etwa "Jäger des verlorenen Schatzes". Exotische Schausplätze und nette Spezialeffekte geben dem Film zwar einen visuellen Reiz, doch die psychologische Tiefe wirkt zu aufgesetzt. Interessant: Til Schweiger als Bösewicht.

Foto: Concorde