Da ihre Mutter ein Neujahrkonzert in China spielt, darf Laura mit in den fernen Osten. Ihren besten Freund, den kleinen Stern, nimmt sie natürlich mit. Doch der geht schon auf dem Hinflug verloren und das chinesische Mädchen Ling-Ling findet ihn. Nun liegt es am Stern, die beiden Mädchen schließlich zusammenzuführen. Dabei allerdings erweckt er auch einen geheimnisvollen Drachen zum Leben ...

Nach "Lauras Stern" entstand erneut ein kindgerechtes Abenteuer für die Kleinen in solider, aber nicht sonderlich berauschender Animation nach den Bilderbüchern von Klaus Baumgart. Regie führten wie schon beim Vorläufer Piet de Rycker und Thilo Rothkirch gemeinsam. Vor allem die sympathischen Charaktere sorgen hier bei Vorschülern für gute Unterhaltung.

Foto: Warner