Geheimagent Lemmy Caution gerät durch einen neuen Auftrag in die computergesteuerte Stadt Alphaville. Hier merkt er bald, dass die Gesellschaft durch brutale Ausmerzung von Gefühlen und moralischen Werten mehr und mehr entmenschlicht wird. Dagegen geht der Agent bald energisch vor ...

1965 bediente sich Regie-Außenseiter Jean-Luc Godard der beliebten Filmfigur Lemmy Caution (brillant: Eddie Constantine), um ihn in einem utopischen Überwachungsstaat aufräumen zu lassen. Dabei zitiert er häufig den film noir. Gezeigt wird hier die vervollständigte Fassung des Film, der in unseren Kinos seinerzeit nur in einer um fünf Minuten gekürzten Version zu sehen war.

Foto: BR/Telepool