Nachdem die 45-jährige Silke nach 20 Ehejahren von ihrem Mann wegen der jungen Jura-Referendarin Klara verlassen wurde, bricht für sie eine Welt zusammen. Ein Saufgelage mit Klaras Exfreund Felix endet im Bett, die Nacht mit einer Schwangerschaft. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch Felix ist erst 25 Jahre alt ...

Hansjörg Thurn ("Barfuß bis zum Hals", "Schöne Männer hat man nie für sich allein") drehte diese Komödie mit durchaus ernsten Zwischentönen, denn hier geht es nicht nur um eine späte Schwangerschaft, sondern auch um das Thema "ältere Frau mit jungem Mann". Das ist so neu zwar nicht, man denke nur an Filme wie "Alphabet der Liebe" oder "Der russische Geliebte", aber gekonnt gespielt und unterhaltsam umgesetzt. Außerdem darf hier Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal, die 2009 an ihrer "Tatort - Vermisst"-Dauerrolle bemängelte, dass sie nie Gefühle zeigen und sich verlieben dürfe, genau dies ausleben.