Claire Vanhoefen arbeitet als Journalistin für eine überregionale Zeitung, sie wohnt in einer schönen Dachwohnung und wird bald ihren Freund David heiraten. Die langen Winterabende verbringt Claire gerne in Internet-Chatrooms. Und ihr geregeltes Leben wird durch einen scheinbar harmlosen Chat-Flirt aus den Fugen geraten: Der Russe Michail erzählt ihr eine so traurige Liebesgeschichte, dass Claire sie für die Weihnachtsbeilage ihrer Zeitung verwenden will. Was sie nicht ahnt: Michail sitzt nicht im fernen Russland, sondern quasi um die Ecke und heißt in Wirklichkeit Paul. Er ist ein arbeitsloser Schauspieler....

Drehbuchautor Thomas Kirdorf zeigt auch hier wieder, dass er einer der wenigen deutschen Autoren ist, dem gute Drehbücher gelingen. Schon mit "Eine fast perfekte Liebe", "5 Zimmer, Küche, Bad" oder "Verliebt in eine Unbekannte" bewies er sein Gespür für feinsinnige Storys mit Pfiff. Diesmal nahm sich "Lea Katz"-Regisseur Konrad Sabrautzky - er verfilmte schon Kirdorfs "Gefährliche Hochzeit" - des Stoffes an. Das Ergebnis: wieder leichte, aber nicht unangehme TV-Unterhaltung.