Wenn im Leben eine vernünftige Perspektive fehlt, dann ziehen sich viele Menschen in eine Scheinwelt zurück. Sarah und ihre Freundin Charly wurden emotional vernachlässigt und glauben nun, dass im flüchtigen Sex mit Jungs eine Spur von Nähe und Vertrauen zu finden ist. Doch erst als Sarah im Chat Lukas kennenlernt, wird ihr klar, dass Liebe über eine körperliche Beziehung hinausreicht ...

Regisseur Christian Klandt, der schon mit seinem Low-Budget-Drama "Weltstadt" überzeugen konnte, gelang hier mit einer starken Besetzung - Muriel Wimmer, Antonia Putiloff, Joseph Bundschuh und Philipp Kubitza, aber auch Isabell Gerschke und Gerdy Zint - eine beeindruckende, weil größtenteils realistische Darstellung der heutigen Gesellschaft. Im Mittelpunkt steht der Alltag von desillusionierten Jugendlichen, denen liebevolle Beziehungen und Selbstachtung fehlen und die auf der Suche nach emotionaler Nähe sind. "Little Thirteen" wurde 2012 auf dem Filmfest München mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie Schauspiel ausgezeichnet, Antonia Putiloff wurde als beste Nachwuchsdarstellerin geehrt.



Foto: X Verleih