Sechs Episoden zum Thema "Generation": Das Ritual zeigt ein kleines bulgarisches Dorf, in dem eine Hochzeitsgesellschaft voller Spannung auf die Ankunft des Brautpaars wartet. Dagegen erzählt Das Mädchen und der Truthahn die Geschichte eines Mädchens, dass zum ersten Mal allein in die Hauptstadt Bukarest reist, in der sie eine schwierige Situation zu meistern hat. Geburtstag handelt von zwei Mädchen, die am gleichen Tag in Mostar geboren wurden, sich aber nie kennen lernen. Ein kurzer Moment der Stille handelt von einem Psychologen, der nach dem Tod seiner Mutter nicht mehr mit dem Leben klarkommt, während Wunderbare Vera eine Straßenbahnschaffnerin zeigt, die zwar ihre Kompetenzen überschreitet, aber gerade dadurch ihr Glück findet. Und Gene-Ratio schließlich zeigt die Reise eines Streichholzmännchens, die die einzelen Episoden zu einem Film verknüpft...

Sechs junge Filmemacher aus Osteuropa zeigen hier ihre Gedanken und Bilder zum Thema "Generation" - in recht unterschiedlicher Qualität. So ragen "Das Ritual" und "Wunderbare Vera" hervor, während die übrigen Episoden oft überladen und deplatziert wirken. Die Idee zu dem Episodenfilm hatte der russische Filmjournalist Nikolaj Nikitin, der auch die künstlerische Leitung übernahm. Während der Produktion trafen sich die beteiligten Regisseure immer wieder in Arbeitsgruppen, um die einzelnen Episoden, die von der Animationsgeschichte zusammengehalten werden, zu einem Ganzen zu verschmelzen. Das ist nicht immer gelungen.

Foto: KurzFilmAgentur Hamburg