Kevin Carson hat nicht gerade das große Los gezogen. Er wohnt noch immer zu Hause bei seiner Großmutter und arbeitet in einem Schuhgeschäft, das Sneakers verkauft. Er hat weder das große Geld, noch ist er sonderlich beliebt in seinem Viertel. Nicht nur das: Großprotz und Muskelmann Lorenzo schikaniert Kevin sogar regelmäßig und erpresst ihn, ihm die neusten Sneakers zu besorgen. Als Lorenzo beim Klauen erwischt wird und wegen Kevin ins Gefängnis wandert, schwört dieser, ihm das Leben zur Hölle zu machen, wenn er wieder aus dem Gefängnis entlassen wird. Als wäre das noch nicht genug, verliert Kevin wegen des Vorfalls sogar seinen Job. Zutiefst deprimiert trifft Kevin sich mit Stacie, die er seit der Grundschule kennt. Um ihn aufzubauen, schenkt diese ihm einen Glückskeks, auf dessen Zettel sich eine Folge von Zahlen befindet. Als Kevin dann, wie jede Woche, für seine Großmutter einen Lottoschein abgeben will, überredet ihn der Kioskbesitzer Junior doch auch mal sein Glück zu versuchen. Kevin füllt auch für sich einen Schein aus - mit den Zahlen aus Stacies Glückskeks. Am nächsten Tag entdeckt Kevin das Unfassbare: Er ist tatsächlich Gewinner des 370 Millionen Dollar schweren Jackpots. Doch um den Schein einlösen zu können, muss er noch drei Tage warten, da das Lotteriebüro über die Feiertage des Unabhängigkeitstages geschlossen hat. Für Kevin beginnen die drei aufregendsten, aber gleichzeitig auch gefährlichsten Tage seines Lebens...