Die beiden Highschool-Kids Monica und Quincy sind Nachbarn, lieben beide Basketball und entdecken schließlich die Liebe füreinander. Doch ihr Ziel, irgendwann in der NBA zu spielen, verlieren sie nicht aus dem Auge. Doch dann gibt es familiäre Probleme...

Auch wenn dieser Film mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde, Regiedebütantin Gina Prince hat hier nur ein typisches Milieubild abgeliefert. Dank der Leistung der unverbrauchten Darsteller erweist sich der Streifen jedoch als akzeptable Mischung aus Sozialdrama und Sportfilm, die jedoch nicht an Genrewerke wie etwa Ron Sheltons "Weiße Jungs bringen's nicht" (1992) und "Homerun" (1994) heranreicht.