New York, 1855. Wieder einmal sollen die Daltons ihrer gerechten Strafe zugeführt werden, und wieder einmal ist es Lucky Luke, der dafür sorgen soll, das dies auch gut geht. Doch den vier Ganovenbrüdern gelingt vorher die Flucht. So treiben sie erneut ihr Unwesen und rauben Banken aus. Um ihre Beute in Sicherheit zu bringen, verstecken sie diese in einem Planwagen. Nachdem sie die Verfolger abgeschüttelt haben, kehren sie zurück, müssen allerdings feststellen, dass sich zu ihrem Planwagen Dutzende weitere hinzu gesellt haben sind. Um das geraubte Geld zurück zu bekommen, müssen sie sich dem Treck anschließen. Der allerdings wird von Lucky Luke geführt ...

Regisseur Olivier Jean-Marie drehte den Zeichentrick-Western-Spaß nach den Vorlagen des Comiczeichners Morris (= Maurice de Bévère). Jean-Marie gelang eine der zeichnerisch überzeugensten Geschichten, die oft sogar den Geist der besten "Lucky Luke"-Geschichten trifft. Die besten Stories entstanden übrigens in Zusammenarbeit mit dem Texter René Goscinny ("Asterix, der Gallier").

Foto: ZDF/XILAM