"Luftpiraten" wurde im Auftrag von RTL von der Tele Norm Film GmbH unter der Regie von Joe Coppoletta (Kamera: Arthur W. Ahrweiler) in Budapest und München von 28.September bis Mitte November 1999 produziert. 'Star' dieser Actionproduktion ist eine russische Tupolev 134, eine Linienmaschine mit 6 Sitzreihen und Platz für 130 Passagiere. Das Drehteam hat sie für die Dauer von zwei Wochen für spektakuläre Aufnahmen gemietet - ebenso wie einen kompletten, stillgelegten russischen Militärflughafen am Stadtrand von Budapest. Ein Sondereinsatzkommando der ungarischen Grenztruppe stand während der ganzen Zeit zur Verfügung - für realistische Actionsequenzen rund um den spannenden Kampf um das entführte Passagierflugzeug.