An einem der Ruhrwehre wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Kein Unfall, wie sich zeigt, denn der junge Mann hat einen tropischen Zierfisch in der Lunge und ist also anderswo ertrunken. Als die Identität des Opfers ermittelt ist, weiß Kriminaloberhauptkomissar Lutter, dass ihm ein schwerer Gang bevorsteht: Der Ermordete ist der Halbbruder seines alten Freundes Sunny Schwecke. Hat der Kumpel was mit dem Mord zu tun?

Nach "Lutter - Essen is' fertig", "Lutter - Um jeden Preis" und "Lutter - Blutsbande" überzeugt auch der der vierte Fall des Essener Kommissars durch starke Typen, gute Darsteller, witzige Dialoge und einer deftigen Prise Lokalkolorit. Regie führte hier erstmals Torsten Wacker ("Süperseks") nach dem Drehbuch des Autorenduos Dirk Salomon/Thomas Wesskamp ("Treibjagd"), das auch schon die Vorlage für die Auftaktfolge lieferte.

Foto: ZDF/Michael Boehme