Ein Ex-Kommissar und begeisterter Nationalist, nur der "Engel" genannt, erzählt einem Biografen von einem Anschlag, der 1995 Korsika und ganz Frankreich erschüttern sollte. Dadurch geriet Engel seinerzeit in eine üble Mordintrige, denn alle an der Operation beteiligten Personen wurden nacheinander ermordet. Selbst in der Gegenwart sieht der "Engel" sein Leben immer noch in Gefahr ...

Der aus Spanien stammende Regisseur und Drehbuchautor Antoine Santana, der zuvor als Regieassistent für Werke wie "Gaspard der Bandit", "Marie und Freud" und "Sade" verantwortlich zeichnete, verfilmte mit seinem spannenden wie zum Teil recht brutalen Politthriller den 2003 erschienenen Romans "Pur porc" des Marseiller Autors, Literaturprofessors und Korsika-Kenners Jean-Paul Brighelli. Dieser flocht in sein Werk Geschehnisse ein, die sich tatsächlich zugetragen haben. In der Hauptrolle des Kommissars gibt der französische Charakterdarsteller François Berléand ("Die Kinder des Monsieur Mathieu", "Place Vendôme", "Schule des Begehrens") eine Paradevorstellung seiner Schauspielkunst.

Foto: arte F/Thibault Jeanson