Frauen-Alltag à la Hollywood: Im Schönheitssalon von Truvy finden sich die routiniertesten Klatschbasen eines Provinznests regelmäßig die Ehre. Die sechs Freundinnen stehen wie immer fest zusammen, als eine von ihnen ein Kind haben will - doch die Ärzte verbieten es. Die junge Frau setzt sich darüber hinweg: mit tragischen Folgen.

Regisseur Herbert Ross war in seinen besten Zeiten ein Garant für gutes Boulevard-Kino mit geschliffenen Dialogen. So inszenierte er unter anderem "Mach's noch einmal, Sam" (1972) mit Woody Allen. Nach dem katastrophalen Kassenflop seines ambitioniertem Musicals "Tanz in den Wolken" (1981) mit Steve Martin ging es mit Herbert Ross rasant bergab. Zudem drehte er grausame Filme wie "Undercover Blues - Ein absolut cooles Trio" (1993) mit Kathleen Turner und Dennis Quaid oder das maßlos überfrachtete Problemdrama "Kaffee, Milch und Zucker" (1995) mit Drew Barrymore und Mary-Louise Parker. Auch "Magnolien aus Stahl" ist kein Ruhmesblatt für einen Regisseur. Die Zeitschrift "Zoom" schrieb: "Ein Überkitsch (...) auf der altmodisch-verlogenen Umlaufbahn des Dreiklangs Kinder, Küche, Kirche (...). Einziger Lichtblick ist die schauspielerische Leistung (von) Shirley MacLaine als Dorfschnatter."

Foto: Columbia