Der junge Verkäufer Walt verliebt sich prompt in den illegalen mexikanischen Einwanderer Johnny. Der spricht zwar kein Wort Englisch, aber wer will sich schon unterhalten? Auch die Tatsache, dass Johnny noch keine 18 ist schreckt Walt wenig. Derweil muss Johnny jeden Tag ums Überleben kämpfen und wehrt die Avancen Walts ab. Der wiederum wendet sich an Johnnys Leidensgefährten Pepper – mit fatalen Folgen...

Mit diesem Homosexuellen-Drama lieferte Gus Van Sant 1985 sein Regiedebüt. Die Geschichte basiert auf den Aufzeichnungen des Schriftstellers Walt Curtis. Nachdem das Werk in Los Angeles als "Beste Independent-Produktion" ausgezeichnet wurde, wurde man auch international auf den jungen Regisseur aufmerksam. Dennoch war – im Gegensatz zu seinen späteren Werken - "Mala Noche" kaum im Kino zu sehen.

Foto: Alamode