Ein Sprengstoffanschlag auf das Elektrizitätswerk legt ganz Ystad lahm. Während die Stadt im Chaos versinkt, wird ein Lokalpolitiker erschossen. Es folgen Detonationen von Autobomben, worauf in Ystad der Ausnahmezustand verhängt wird. Soldaten marschieren auf, und die Presse spekuliert über eine islamistische Terrorwelle. Doch Kommissar Wallander ermittelt in eine ganz andere Richtung ...

Kurt Wallander, Schwedens beliebtester Kriminalkommissar, kehrte 2009 mit dreizehn neuen Fällen auf den Bildschirm zurück. Nach eigens für das Fernsehen konzipierten Ideen des schwedischen Bestseller-Autors Henning Mankell ermittelt der charismatische Kommissar, der hier wieder von Krister Henriksson verkörpert wird, in der lebhaften südschwedischen Hafenstadt Ystad, wo sich die Wege zwischen Skandinavien, Deutschland, Polen und dem Baltikum kreuzen. Diese spannende Auftaktfolge drehte Charlotte Brandstrom ("Liebe und andere Geschäfte", "Julie - Agentin des Königs") nach dem Drehbuch von Hans Rosenfeldt ("Tod auf See").

Foto: ARD/Degeto/Yellow Bird/Nille Leander