Nachdem seine Suspendierung aufgehoben wurde, kehrt Wallander in den Polizeidienst zurück und macht sich fieberhaft auf die Suche nach der zehnjährigen Ella, die nicht von der Schule heimgekehrt ist. Glaubt die Polizei zunächst, dass sie der Vater entführt haben könnte, ist sich Wallander bald sicher, dass das Kind in der Hand eines pädophilen Straftäters ist. Denn es gibt Parallelen zu einem alten Fall …

Regisseur Leif Magnusson inszenierte nach Motiven des schwedischen Bestsellerautors Henning Mankell erneut einen packenden Kriminalfilm. Interessant: seinen ersten Wallander-Krimi "Die falsche Fährte" drehte Magnusson im Jahr 2000 - damals noch mit Rolf Lassgård. Das Drehbuch lieferte Niklas Rockström, der zuvor bereits an den Büchern zu den Håkan-Nesser-Krimis wie "Håkan Nesser - Das vierte Opfer" und "Håkan Nesser - Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod" mitgearbeitet hatte.

Foto: ARD/Degeto/Yellow Bird/B. Bragason