Der immer gut gelaunte Berliner Paradiesvogel Tobias und der aus einer Kleinstadt zugezogene Banker Ernst erleben in der Hauptstadt ihre große Liebe. Ihren von Hochs und Tiefs gekennzeichneten Alltag meistern die beiden ungleichen Kerle stets mit Bravour. Bis plötzlich Ernsts alte Freundin Uta auftaucht und scheinbar nichts anderes zu tun hat, als die beiden Liebenden auseinander bringen. Und als Ernst Tobias tatsächlich vor die Tür setzt, scheint Utas Plan aufgegangen zu sein. Doch die Zwietrachtsäherin hat nicht damit gerechnet, dass ihr Kinderfreund ihre Intrige aufdeckt. Schließlich versucht Ernst alles, um den gekränkten Tobias zurückzubekommen ...

Die schwule romantische Komödie ist das Regiedebüt von Robert Hasfogel, das er nach einem Buch, an dem auch Hauptdarsteller Frank Christian Marx mitarbeitete, in Szene setzte. Das auf Filmfestivals gefeierte, mit geringen finanziellen Mitteln inszenierte Werk weist zwar einige witzige Szenen und Dialoge auf, doch derartige Geschichten hat man - wenn auch nicht um ein schwules Paar - schon dutzendfach gesehen. "Männer zum Knutschen" ist der erste Film von Ente Kross Film, die gemeinsame Produktionsfirma der Hauptdarsteller Frank Christian Marx und Udo Lutz.



Foto: Pro-Fun Media