Ein ungewöhnlicher Fall für die Kommissare Marie Brand (Mariele Millowitsch, Foto) und Jürgen Simmel: Auf dem Jahrmarkt wurde der Achterbahn-Hersteller Carl Coburg während der Fahrt durch die Geisterbahn ermordet. Ist es nur ein Zufall, das deren Besitzer eine früherer Angesteller des Opfers war? Doch schon bald stossen Brand und Simmel auf zwei weitere Verdächtige: Zum einen Coburgs Chefkonstrukteurin Veronika Herrenstett, die wenig betroffen auf den Tod des Chefs reagiert, und Coburgs Tochter Charlotte, deren Sohn einst auf einem Achterbahn-Prototypen tödlich verunglückte ...

Einmal mehr überzeugt Mariele Millowitsch als Kölner Kommissarin Marie Brand, die rein inhaltlich den "Tatort"-Ermittlerinnen längst den Rang abgelaufen hat. Von Krimi-Experte Marcus Weiler ("K3 - Kripo Hamburg - Ein anderer Mann", "Das Duo - Verkauft und verraten", "Der Kommissar und das Meer - Schwarzer Engel") spannend und mit durchweg guten Darstellerleistungen inszeniert, ist die der fünfte Fall nach "Marie und die tödliche Gier", "Marie und der Charme des Bösen", "Marie Brand und die Nacht der Vergeltung" und "Marie Brand und das mörderische Vergessen".

Foto: ZDF/Thomas Kost