Marie-Line führt nicht gerade ein sonderlich aufregendes Leben. Sie ist die Chefin einer Putzkolonne, die täglich einen Supermarkt säubert. Ihre Kolleginnen behandelt Marie-Line wie Untergebene, die es zu tyrannisieren gilt. Doch hinter Marie-Lines harter Schale verbirgt sich ein verzweifelter, weicher Kern...

Regisseur Mehdi Charef ("Tee im Harem des Archimedes") beobachtet hier genau das eigene Universum einer Putzkolonne, zeichnet einfühlsam die Charaktere und beschwört schließlich die Solidarität der gesellschaftlichen Außenseiter. Wären nicht die doch häufig plakativen Klischee-Bilder, so wäre dies sicherlich ein kleines Meisterwerk, zumal Muriel Robin die Titelrolle brillant zu verkörpern verstand.