Nordafrika: Im französisch besetzten Marokko tummeln sich Mitglieder der französischen Fremdenlegion, Abenteurer aus Europa und Amerika fernab der bürgerlichen Zivilisation. Eine Bar-Sängerin gerät zwischen zwei Männer. Doch sie gibt nicht dem reichen Verehrer den Vorzug, sondern entscheidet sich für den mittellosen Fremdenlegionär ...

Josef von Sternberg entwarf hier ein beeindruckendes Marokko aus Licht und Schatten. Dieses bildgestalterische Meisterwerk war nach dem "Der blaue Engel" der zweite von sieben Filmen, die Sternberg mit Marlene Dietrich gedreht hat, deren Hollywood-Karriere mit "Marokko" höchst erfolgreich begann. Sternberg: "Keine Marionette in der Weltgeschichte ist je einer solchen Manipulation unterzogen worden wie eine meiner Hauptdarstellerinnen, bei der, in sieben Filmen, nicht nur Gelenke und Stimme unter fremder Kontrolle standen, sondern auch der Ausdruck ihrer Augen und die Natur ihrer Gedanken. Ich habe sie nicht mit einem Charakter ausgestattet, der nicht der ihre gewesen wäre. Ich habe nur ihre Attribute dramatisiert und sie allen sichtbar gemacht."

Foto: ZDF/1930 Paramount Publix Corporation/Renewed 1958 by Paramount Pictures Corporation