Bei der Beerdigung erscheint der Geist von Marschall Tito. Dies glauben zumindest die Trauergäste. Doch Polizist Stipan findet heraus, dass die unheimliche Erscheinung von einem Insassen der nahegelegenen geschlossenen Anstalt herbeigeführt wurde. Dann lernt Stipan auch noch die hübsche Tochter des "Geistes" kennen...

Der kroatische Film erweist sich mit seinen vielen surrealen Momenten als überaus witzige Parabel über die Dummheit. Das Werk ist ein Gemeinschaftsprodukt von Vater Ivo Bresan (Drehbuch) und Sohn Vinko (Regie) und zeigt gleichzeitig auch eine große Liebe zu dem Land und deren Leute.