Die Geschichte der japanisch-niederländischen Offiziersgattin, die während des Ersten Weltkriegs in Paris mit den Waffen einer Frau für die Deutschen spioniert. Die Liebe zu einem jungen russischen Leutnant, den sie ausspioniert, lässt sie alle Pflichten vergessen und kostet sie schließlich das Leben.

Heute wirkt diese Mischung aus Spionage-Krimi und Liebesmelodram um die berühmt-berüchtigte Spionin sicherlich reichlich angestaubt und überaus sentimental. Dennoch: die "Göttliche" Garbo zeigt sich hier in bester Spiellaune. So ist diese Regiearbeit von George Fitzmaurice, der im Jahr darauf mit der Garbo auch das Melodram "Wie du mich willst" drehte, nicht nur filmhistorisch von einigem Interesse. Jahrzehnte später schlüpften auch Jeanne Moreau ("Mata Hari - Agent H. 21") und Maruschka Detmers ("Mata Hari - Die wahre Geschichte") in die Rolle der berühmten Spionin.

Foto: RBB/Degeto