Elwood P. Dowd ist der glücklichste Mensch der Welt. Er hat mit Veta Louise und ihrer Tochter zwei verständnisvolle Mitbewohner und mit Harvey einen besten Freund. Die Idylle hat nur drei Probleme: Elwood trinkt ein wenig viel, Harvey ist ein zwei Meter großer Hase und für alle unsichtbar, außer für Elwood ...

Henry Kosters skurrile Komödie über das Trinken, die Imagination, die Gutmütigkeit und die Freundlichkeit besticht durch tiefsinnige Dialoge und seinen überragenden Hauptdarsteller. Der Film entstand nach dem gleichnamigen Theaterstück, das 1944 der große Erfolg der Saison am Broadway war. Dem Film gelang es mit seinem Charme, diesen Erfolg noch zu übertreffen. Für seine Leistung wurde Stewart zum dritten Mal in seiner Karriere für den Oscar nominiert. 20 Jahre später spielte er diese Rolle noch einmal, diesmal am Broadway. Es wurde eine außergewöhnlich erfolgreiche Wiederaufführung und erneut ein Triumph Stewarts, dem die Kritik bescheinigte: "Mit jeder Vorstellung erteilte er Meisterunterricht in der Kunst des Schauspielerns".

Foto: Universal