Die bezaubernde Luciana ist jung, hungrig nach Liebe und unsagbar in ihren schönen Marco verliebt. Allerdings kann nicht begreifen, dass ihr Ehemann, der ein passionierter Hobby-Schiedsrichter ist, das Fußballfeld dem ehelichen Bett vorzieht und sie gegenüber der Schiedsrichterpfeife den Kürzeren ziehen soll. Also ergreift sie kurz entschlossen Maßnahmen, um den ehelichen Konflikt aus der Welt zu schaffen, der bereits die Grundfesten der Moral zu erschüttern droht ...

Regisseur Gianni Puccini, der seine Karriere als Filmkritiker begann, lieferte 1959 diese Komödie, in der er die Fußball-Verliebtheit seiner Landsleute gehörig auf die Schippe nimmt. In der Hauptrolle zeigt sich Frauenliebling Marcello Mastroianni ("Das süße Leben", "Das große Fressen") als linkischer Hobby-Schiedsrichter einmal mehr von seiner charmantesten Seite. An seiner Seite ist die schöne Giovanna Ralli ("Carmen von Trastevere", "Zweimal Riviera ... und zurück", "Liebe als Alibi") zu sehen, mit der unvergessene italienische Leinwandstar unter anderem auch für den Arztfilm "Der schönste Augenblick" (1956) und "Wir hatten uns so geliebt" (1974) vor der Kamera stand. In einer Nebenrolle: Der legendäre Filmemacher Vittorio De Sica ("Fahrraddiebe").